Prof. Dr. Klaus Eisenack

Klaus Eisenack ist Professor für Ressourcenökonomik an der Humboldt-Universität zu Berlin. Er ist ausgewiesen für seine Forschung zur Anpassung an den Klimawandel, Klima Governance und zur Energiewende. Weitere Forschungsinteressen sind die Ko-Evolution von Ressourcen und Institutionen, die modellgestütze Analyse von institutionellen Arrangements, und die Analyse von Ressourcenspielen. Er war Professor für Volkswirtschaftslehre, insbes. Umwelt- und Entwicklungsökonomik, an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg von 2008 bis 2016, und arbeitete von 2001 bis 2008 am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung. Von 2008-2014 leitete er die Nachwuchsgruppe Chamäleon zur Anpassung der Versorgungswirtschaft an den Klimawandel, und leitete das Oldenburg Center for Sustainability Economics and Management (2012-2016). Er wirkte als Berater u.a. für Einrichtungen auf europäischer, deutscher und Länderebene. Zudem setzt er sich für Wissenschaftskommunikation ein, insbesondere mit dem Klimaspiel Keep Cool. Er studierte Mathematik, Ökonomie und Philosophie, und promovierte 2006 in Mathematik an der FU Berlin.

Kontakt: klaus.eisenack@hu-berlin.de